In erster Linie ist die äußere Qualität entscheidend

  • Blüten und Blätter dürfen nicht beschädigt sein

  • Die Blume sollte beim Anblick ein positives Gefühl vermittelt

  • Um Bakterienbefall zu vermeiden sollte die Vase immer sehr ordentlich gereinigt sein

  • Zur optimalen Wasserversorgung der Blumen sollten die Stielenden schräg mit einem scharfen Messer angeschnitten werden

  • Die Blumen sollten nicht in Zugluft stehen

  • Es gilt Sonnenlicht, Heizung und andere intensive Wärmeeinwirkungen zu vermeiden

  • Die alte Bauernweisheit "Zucker in das Blumenwasser zu geben" gilt nicht, es führt nur zu vorzeitigem Welken

  • Bei Rosen und anderen hartholzigen Blumen verlängern Sie die Haltbarkeit durch kurzes "ankochen" der Stielenden für max. 10 Sekunden

  • Die Blumen sollten nicht in unmittelbarer Nähe von Obst stehen, denn durch das dort freigesetzte Äthylen wird der Blühvorgang der Blumen gestoppt

  • Die optimale Vasenwasser-Temperatur für Ihren Strauß sollte handwarm sein

 

 
BLOOMERY - Blumen für Emotionen